Seminare

Selbstbegegnungen mit dem Anliegensatz

Ebenso wie in der Einzelberatung steht bei den Gruppenseminaren das Anliegen des Klienten im Mittelpunkt, um Hilfen und Lösungen für Problemsituationen in den verschiedensten Lebensbereichen zu finden.
Der Vorteil in den Seminaren liegt im Potential der Gruppe. Der Klient hat die Möglichkeit mit Hilfe von Stellvertretern Einsichten zu gewinnen und Verstrickungen zu erkennen.

Häufig haben hierbei unbewusste traumatische Erfahrungen einen großen Einfluss. Diese können sowohl eigene als auch übernommene Traumata aus dem Familiensystem sein.
Hier bieten Selbstbegegnungen mit dem Anliegensatz nach Prof. Ruppert eine effektive Möglichkeit, um mit unseren abgespaltenen Gefühlen wieder in einen guten Kontakt zu kommen.

Eine Teilnahme ist auch ohne eine eigene Aufstellung zu machen möglich. Hierdurch findet man häufig sinnvolle eigene Anliegen, die dann im nächsten Schritt angegangen werden können.

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Stärkung unserer Autonomie und der Fähigkeit zur Selbstheilung.

Termine siehe Aktuelles


„Mein Körper, mein Trauma, mein Ich.“
Sonderseminar zum gleichnamigen Buch von Prof. Franz Ruppert (Hg.)

Heilung, ob von körperlichen oder psychischen Leiden, braucht ein Ziel. Was kann dieses Ziel sein? Die Erfahrungen mit Selbstbegegnungen zeigen, wir brauchen ein gesundes Ich, einen freien Willen und müssen über unseren eigenen Körper verfügen, um unsere Identität voll und ganz verwirklichen zu können. Wenn wir uns nur an dem orientieren, was andere uns vormachen, wenn wir vor allem das tun, was andere von uns wollen, dann sind wir nicht bei uns. Dann zeigt uns z. B. unser Körper durch Krankheitssymptome, dass wir nicht im Kontakt mit uns selbst sind. Und wer nicht im guten Kontakt mit sich selbst ist, kann mit anderen keine gute Beziehung führen. Im Seminar kann mit Hilfe der von Franz Ruppert entwickelten Anliegenmethode daran gearbeitet werden, richtige Schritte zur eigenen Heilung zu gehen.

Termin siehe Aktuelles